Brisant & Provokant Ernährung Gesundheit

Notfall Hufrehe bei EMS

pferdeseite_tv_notfall_hufrehe_bei_ems_01

Die Ursachen für die akute Hufrehe bei Pferden sind vielschichtig. Nahm man früher an, dass insbesondere Fütterungsfehler das Hauptübel sind, so kennt man inzwischen weitere Faktoren die zu dem schmerzhaften Symptom führen können. Belastungsrehe, Vergiftungen, Geburtsrehe und Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Cushing kommen als Auslöser in Betracht. Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) gab es sicher auch schon früher – aber nicht so häufig wie bei den heute oft überversorgten und unterforderten Kandidaten. Auch hatte die Krankheit vor 30 Jahren noch „keinen Namen“. Zudem haben die diagnostischen Möglichkeiten durch den Tierarzt heute eine andere Qualität. Oft wird erst durch einen Reheschub die Grunderkrankung der Metaboliker offenbar. Für die Behandlung der Rehe wird häufig eine zehenentlastende Hufbearbeitung durch den Schmied angeraten. Die genaue Abklärung der möglicherweise auslösenden Grunderkrankung und folgend eine meist dauerhafte Therapie ist unverzichtbar. Häufig müssen Haltungsform und Fütterung grundsätzlich überdacht und angepasst werden. Bei gewissenhafter Betreuung, individueller Ernährung und medikamentöser Dauerbehandlung können viele betroffene Pferde und Ponys noch manch schönes Jahr erleben.

pferdeseite_tv_notfall_hufrehe_bei_ems_02

Text und Bilder: Pferdeseite.TV H.-G. Böhmer

Über den Author

admin

Einen Kommentar hinterlassen